Nebenwirkungen

Gewöhnlich können die Beiträge dieses Blogs gefahrlos eingenommen werden, manche haben allerdings satirischen Charakter. Satire hat etwas mit Arznei gemeinsam: Sie setzt ein Leiden voraus, zu dessen Linderung oder Heilung sie eingesetzt wird. Wer das entsprechende Leiden nicht hat, nimmt die Arznei eher zu seinem Schaden ein. In diesem Fall gilt: »Zu den riesigen Nebenwirkungen lesen Sie diesen Warnhinweis und plaudern lieber mit ihrem Arzt oder Apotheker als den Text zu lesen.« Zur Sicherheit leitet eine Warnung satirische Beiträge ein.

Meistgelesen

Zu Mk 5,1-20: Der Besessene von Gerasa

Was kann der Feigenbaum dafür, dass gerade Frühling ist?

Das »authentische Wort«