Who's who (4) - Rätsel

Gesucht werden heute verschiedene Personen aus den Passionsgeschichten - meist Nebenfiguren, die nur kurz auftreten und häufig namenlos bleiben. 

1. Ein Hausbesitzer, der auf eine fast geheimagentenartige Weise gefunden wird. 

2. Zwei Männer, die etwas verlieren: der eine seine (spärliche) Kleidung, der andere ein Körperteil.

3. Eine Frau aus der Oberschicht, die am Morgen des Karfreitags eine unruhige Nacht hinter sich hat.

4. Ein Nordafrikaner, Vater von mindestens zwei Söhnen, der eine kurze, aber beschwerliche Wegstrecke zurückzulegen hat.

5. Eine Gruppe von Befehlsempfängern, die sich für eine Lüge bezahlen lassen. 

6. Eine Gruppe von Frauen, die sich etwas spät Gedanken darüber machen, wie sie eigentlich dort hineinkommen können, wo sie hineinwollen.

Ausführliche Lösung mit weiteren Hinweisen am Ostersonntag.

Kommentare

lina.sforza hat gesagt…
Also, ich glaube ich habe die Lösungen! (Ohne Netz und doppelten Boden: Habe jetzt keine Bibelausgabe zur Hand genommen.)

Der gesuchte Hausbesitzer dürfte derjenige sein, bei dem die Jünger um die Nutzung des Obergemachs zum gemeinsamen Mahl bitten sollen, kurz vor Jesu Gefangennahme.

Der erste Mann dürfte in der Mk-Passion auftauchen und zwar läuft dieser Namenlose bei der Gefangennahme Jesu weg und lässt seine Kleidung dabei zurück. Die andere gesuchte Person dürfte den Diener des Hohenpriesters darstellen, dem von einem der Jünger Jesu ein Ohr abgehauen wird (Bei Joh „Malchus“).

Die Gesuchte ist die Frau des Pilatus, die wegen der bevorstehenden Verurteilung Jesu schlecht geträumt hat.

Hier muss ich raten: Handelt es sich um eine der Personen (aus einem der 3 Synopt.), die Jesus beim Tragen des Kreuzes helfen müssen/dürfen?

Es handelt sich um die Soldaten, die bei Mt von den Hohepriestern gegen Bezahlung dazu angestiftet werden, zu behaupten, dass sie eingeschlafen seien und so die Jünger Jesu den Leichnam stehlen konnten. (Eine ironische Erzählung, wenn man bedenkt, dass Schlafende in der Regel nicht sagen können dürften, wer der Dieb war.)

6. Hierbei handelt es sich um die Frauengruppe, die am Morgen zum Grab Jesu geht und sich erst beim Eintreffen fragt, wer ihnen den Stein vom Grab wegwälzen soll (Bin mit nicht sicher in welcher der 3 Synopt. die Frage gestellt wird.)

Meistgelesen

In der Fertigungshalle einer Eklatfabrik

Zu Mk 5,1-20: Der Besessene von Gerasa

Osterwitz-Figur Nikodemus