Who's who? (5) - Lösung

Biblische Personen in ungewohnter Beschreibung. Heute eine männliche Gestalt aus dem Alten Testament.

Als Handwerker verfolgte der Gesuchte ein größeres Projekt, das seiner Mitwelt außerhalb seiner Familie vollkommen unverständlich bleiben musste. Zwar erhielt er einige Hinweise, wie das Werkstück herzustellen war (der ganze Text noch einmal hier).

Gesucht wurde Noah.

Als Handwerker verfolgte der Gesuchte ein größeres Projekt, das seiner Mitwelt außerhalb seiner Familie vollkommen unverständlich bleiben musste. Zwar erhielt er einige Hinweise, wie das Werkstück herzustellen war; diese blieben aber recht vage und ließen dem Bastler kreative Freiheiten. 
Gen 6,13-22: Allein Noah erfährt von der drohenden Vernichtung und wird angewiesen, eine Arche aus Zypressenholz zu bauen, mit Kammern ausgestattet und innen und außen mit Pech abgedichtet. Außerdem werden noch die Maße genannt: 300 Ellen lang, 50 breit und 30 hoch. Sie soll ein Dach haben (um 1 Elle angehoben), einen seitlichen Eingang und drei Stockwerke.
Dabei musste er allerdings höchst sorgfältig arbeiten, denn eine Nachbesserung war praktisch ausgeschlossen. Schlampige Arbeit hätte angesichts des extremen Klimas tödliche Folgen gehabt. 
Die Flut dauerte 40 Tage (Gen 7,17) bzw. 150 Tage (7,24 - ein Hinweis auf unterschiedliche literarische Schichten) und bedeckte alle hohen Berge (7,19).
Die gesuchte Person war, wie sich gezeigt hat, nicht nur geschickter Verarbeiter von Zypressenholz, sondern auch innovativ: Er ließ die ersten Testflüge der Geschichte durchführen; 
Noah lässt erst einen Raben aus und ein fliegen, bis die Erde trocken ist (8,7), dann dreimal eine Taube aus der Arche fliegen, um zu testen, ob die Erde wieder trocken ist (8,8-12) - wieder ein Hinweis auf zusammengearbeitete Vorlagen.
außerdem verbindet sich mit ihm das Ende der konsequent vegetarischen Ernährung. 
Gen 9,2f: Nun werden auch Tiere zur Nahrung freigegeben, über Gen 1,29 hinausgehend.
Auch im Weinbau betätigte er sich, wusste aber die Folgen des Weingenusses noch nicht so recht abzuschätzen. Dies führte zu einer offensichtlich unkontrollierten Entblößungsaktion, der ein wahrscheinlich nur mäßig erholsamer Schlaf folgte. Von seinen Söhnen hat einer die in diesem Fall gebotene Behutsamkeit vermissen lassen. Der Fluch, den sich der Flegel zugezogen hat, spiegelt das gespannte Verhältnis Israels zu Kanaan.
Gen 10,18-23: Ham sieht die Blöße seines Vaters und erzählt davon seinen Brüdern Sem und Jafet, die daraufhin rückwärts ins Zelt gehen und den Vater zudecken. Noah verflucht Ham, der als Stammvater Kanaans gilt (10,18) und damit auch Kanaan (10,25). 
Erwähnenswert ist schließlich das extrem hohe Alter, das der Gesuchte erreicht hat. Wäre es heute das Durchschnittsalter, bräche die Rentenversicherung vollkommen zusammen, ganz gleich ob umlagefinanziert oder kapitalgedeckt. Hätte es damals schon ein Rentensystem gegeben, wäre die umlagefinanzierte Version allerdings zu favorisieren gewesen, denn die nachwachsenden Generationen waren in jener Zeit stark an Zahl. Das alles sind aber rein theoretische Spiele, denn der Gesuchte war auch noch in hohem Alter so rüstig, dass selbst die Rente mit 67 für ihn ein lächerlich niedriges Eintrittsalter in den Ruhestand gewesen wäre. 
Noah baute nach Gen 10,28f die Arche im Alter von 600 Jahren und starb im  Alter von 950 Jahren. 

Kommentare

Meistgelesen

Zu Mk 5,1-20: Der Besessene von Gerasa

In der Fertigungshalle einer Eklatfabrik

Osterwitz-Figur Nikodemus